Sharanagati

Collected words from talks of Swami Tirtha



Dec

10


Wir sollen treu zu Ihm sein – das ist andere Art von Praxis in Krisna Bhakti – loyal sein zu Krisna. Vielleicht magst du nicht Diener der ständig hin und her läuft. In Ordnung? Du wirst jenne Diener der treu ist sehr schätzen, trotz allen Schwierigkeiten und Mühen, immer bereit ist in Dienste des Herren sein. Treu zu sein, ist Möglichkeit, zum Beispiel für Schüler – Gläubiger seine Dankbarkeit zu zeigen, und wie können wir Die Dankbarkeit unserem Meister zeigen? Ihm treu sein: „Ich bin Dein ewige Diener, ab jetzt, gehöre ich zu Dir!“
Und wir können die Frage stellen; warum gerade Krisna? Es gibt andere Möglichkeiten, wie Jesus zum Beispiel, oder Shiva oder andere… und warum gerade Krisna? Weil Er kleiner charmante Junge ist der in seine Flöte bläst? Na ja, nicht gerade schlecht, Er ist bestimmt sehr charmant, aber das ist weit nicht genügend, nicht tief genug…
Was sagt Er in Shrimad Bhagavatam? Er sagt; „Ich habe existiert vor Kreation und außer Mich gibt es nichts, weder Manifestiertes noch Unmanifestiertes, noch etwas über dies, und dass was du jetzt siehst, ist manifestierte Universum, also Dass bin Ich! Und was bleibt nach pralaya – nach Zerstöhrung. Bin auch Ich“. Also, vor Erschaffung wehrend Erschaffung und nach Zerstöhrung, dass was bleibt was sich ergibt, das ist Er! Das ist der Grund Krisna zu dienen, weil Er Ultimativer, Endgültiger und Vollendeter ist. Wir betrachten Ihm als ultimative Ursprung der Existenz: sarva karana karanam – Ursahe aller Ursachen.
Und du solltest noch wissen; Er sagte zu Brahma, alles was als real scheint, ist nicht anderes als seine Ilusionskraft. Ilusion hat zweifache Wirkung; erste ist, wenn sich unreale Dinge als reale zeigen – irreführend, und zweite, wenn die Ilusion die Wahrheit überdeckt, wann immer du so was bemerkst, solltest du wissen; ah ja ,das ist Seine Kraft, nicht unabhängig von Ihm!
Und dann beschließt Er; Der, der auf der Suche nach Atma Gjana ist, soll ganze Zeit überall, alle Umstände auf die Gottes absolute Wahrheit nachfragen.
Deswegen sollen wir aufmerksam sein bei diese Suche, Suche nach versteckte Göttlichkeit und klare Schönheit des Herren.
So, wenn wir fragen, warum Krisna – deswegen – weil Er die Quelle, Verursacher und Versorger des Ganzen ist, und Er die charmante Schönheit unseres Leben ist.
Andere Erklärung warum Krisna? Das ist tatva; gib mir rasa. Warum Krisna? Weil Radhika liebt Ihm.
3. Sept. 2006 Sofia
Vortrag von HH BKT Maharaj



Leave a Reply