Archives

Calendar

March 2021
M T W T F S S
« Feb    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Sharanagati

Collected words from talks of Swami Tirtha




Fortsetzung

Aham Sarvasya Prabhavo Mattah Sarvam Pravartate

Iti Matva Bhajante Mam Budha Bhava- Samanvitah

Sri Krishna hat seine Schöpfung beschrieben. Danach fokusiert er sein Betrachten auf uns praktizierende: „Iti Matva“-kennende, „ Bajante“-sich hingeben, „Mam“- mir. Wissende werden mich verehren. Nach der theoretischen Beschreibung folgt praktische Anwendung. Wenn es schon einen Gott gibt, und wenn es die Menschheit gibt, es gibt auch eine Verbindung zwischen ihnen. Was soll getan werden? Anbeten! Und wen, Filmstars, Politiker? Natürlich nicht. Krishna sagt uns ganz klar; Mich anbeten!

Wir sollen Gott anbeten. Da ist auch die Rede von Buddhi- Intelligenz. Intelligente werden mich anbeten und verehren. Und welche Eigenschaften weisen diese intelligenten auf? Bhaava- Samanvitah. Was bedeutet das?

Premananda: Es heißt, mit großer Aufmerksamkeit!

Tirtha Maharaj: Ja, nun, wir können noch etwas dazufügen. Was ist Bhaava? Das ist spirituelle oder emotionelle Stimmung, und Bhava bedeutet Existenz- da ist im Wort ein langes „A“ der Unterschied- Bhaava, Bhava. Und was bedeutet langes „A“ im diesen Wort? Das ist Krishna! Also, wann Sie Krishna in ihren Leben zufügen, ihre Existenz, ihr Leben wird ekstatisch. Also, Bhaava- Samanvitah bedeutet; extatisch, verliebt, inspiriert, aber auch Aufmerksam. Ist dieser Vers wichtig? Das erste Wort ist „Ich“ und am Ende kommt Extase. Gehen Sie tiefer ein, enthält ein Tropfen den ganzen Ozean. In diesem einzigen Tropfen eintauchen heißt, sich in Ekstase ertränken. Bestimmte theologische und philosophische Deutungen sind schwer mit dem Verstand zu erfassen weil es eine Beschränkung im menschlichen Verständnis gibt, nun, auch die Fragen die schwer zu antworten sind, wenn man sie im Herzen akzeptiert, das ganze System fängt an doch zu funktionieren, und auf eine höhere Ebene wird sich offenbaren. Das ist der Weg die höchsten Dinge zu verstehen. Intellektuelle Anstrengung reicht nicht, aber mit Hingabe, das ist das…

Krishna kann die Geschichten auf komplizierte Art erzählen- hunderttausende Verse in Mahabharata- oder auch auf einfachste Weise; „Aham“, und das zu verstehen, heißt alle Antworten zu bekommen.

„ Aham Sarvasya Prabhavo“



Leave a Reply